Veranstaltungskalender

Hier findet Ihr alle anstehenden Veranstaltungen, Termine mit der Politik und Meilensteine unserer Bewegung.

  • Was steht an?

    Presse-

    Information

    02.Januar 202001/2020
    Pressemitteilung

    Stellungnahme zum Referentenentwurf

    Das Original lehnt die Düngeverordnung entschieden ab, weil diese auf einer nicht repräsentativen Datengrundlage erstellt wurde. Die Bundesregierung wird aufgefordert, diese nicht umzusetzen und als Grundlage für die neue, noch anzupassende, Düngeverordnung eine objektive Datengrundlage zu schaffen.

    Liebe Gesellschaft, um es einmal verständlich auszudrücken:
    wenn wir Landwirte so düngen, wie es gefordert wird, ist das so, als ob eine Klasse mit 20 Kindern drei Übergewichtige hat und daher die gesamte Klasse auf Diät gesetzt wird. Für die übergewichtigen Kinder sicher der richtige Weg. Die anderen werden mangelernährt.

    Wir, Das Original wollen einen praxistauglichen Umweltschutz. Mangelwirtschaft als Ergebnis von überzogener Umweltpolitik, zum Schaden der Bevölkerung, ist aus unserer Sicht keine zukunftsorientierte Lösung. Daher wollen wir uns gern einbringen, und mit unserem Fachwissen dafür Sorge tragen, daß mehr Umweltschutz auch ohne Nachteile für die Bevölkerung möglich ist!

    Wir rufen daher die Bundesregierung auf, gemeinsam mit uns, eine sach- und fachgerechte Verordnung zu schaffen. Die Abgeordneten der Parteien, sowohl im Bundestag, im Bundesrat als auch in den Landesparlamenten, werden gebeten, uns dabei zu unterstützen.

    Aufgrund der Dringlichkeit bitten wir um bis zum 10.01.2020 um eine entsprechende Rückmeldung der Bundesregierung, ob dem Vorschlag  so gefolgt werden kann und eine weitere zeitnahe Trecker-Demo am 14. Januar 2020 damit hinfällig werden würde.Wir gehen davon aus, daß sich die Bundesregierung einer objektiven und sachlichen Zusammenarbeit nicht verschließen wird und den Sachverstand der ausgebildeten landwirtschaftlichen Fachleute in eine neue DüV einfließen läßt.

DEMO AUFRUF

Wir rufen zu Tisch!

14.01.2020

02/ 2020

Land schafft Verbindung – Das Original hat  am 03. Januar 2020 die Bundesregierung aufgefordert, die geplante Düngerverordnung auszusetzen und nicht im Apo Ausschuss zu behandeln. 

Wir erwarten eine Antwort bis zum 10. Januar 2020.

Aus der Tagesordnung geht jedoch hervor, dass die DüVO kein Tagesordnungspunkt der Sitzung ist. Bei oberflächlicher Betrachtungen kann man das als beruhigendes Signal werten. Es kann der Eindruck entstehen, dass noch Vorschläge zur Änderung der Düngerverordnung eingebracht werden könnten. Der Demotermin am 14. Januar wäre dann tatsächlich überflüssig.

Bei genauer Betrachtung der Tagesordnung wird jedoch deutlich, dass diese Einschätzung ein Trugschluss ist. 

Denn im Tagesordnungspunkt 7 der Sitzung vom 17. Januar findet man die Informationen der Bundesregierung  an den Bundesrat zum „Europäischen Green Deal“. Dieses europäische Klimaschutzgesetz soll den unumkehrbaren Weg  zu einer Null-Emissionsgesellschaft frei machen. Einer der ersten Schritte soll die Reduzierung der Düngemittel ab März 2020 sein. Eine juristische Überprüfung hat ergeben, dass schon jetzt, durch Verschärfung der Düngeverordnung, die Weiche gestellt werden sollen.

Ein europäisches Null-Emissionsgesetz im Rahmen des „Green Deal“ steht, anders als Richtlinien, über nationalem Recht. 

Es ist somit verpflichtend!

Nationale Düngerverordnungen werden so zu Makulatur.

Sie haben keinerlei Geltung mehr und können das geplante Klimaschutzgesetz im Rahmen des „Green Deal“ nicht verhindern. 

Wir rufen die Landwirte der Europäischen Union auf, sich die Auswirkungen dieses geplanten Klimaschutzgesetzes zu verdeutlichen. Die Folgen für die Landwirtschaft wären verheerend. Der „Green Deal“ in der bisher erkennbaren Form muss daher verhindert werden.

Land schafft Verbindung – Das Original steht für eine regionale und naturnahe Landwirtschaft. Mit der Umsetzung des „Green Deal“ wird es keine bäuerliche und mittelständische Landwirtschaft mehr geben. 

Der Demotermin am 14. Januar 2020 ist daher wichtig und wird daher aufrecht erhalten. Wer sich mit Sachverstand mit Punkt 7 befasst, wird das erkennen.  

Für alle, die sich an den Demonstrationen am 14. Januar 2020 beteilligen wollen, haben wir regionale Telegram Gruppen angelegt.  

https://www.bundesrat.de/SharedDocs/auschuesse-termine/av/termine-to/2020-01-17.htm